collageDanke an so viele Leute!!! Einige geplante Sachen sind nicht vollständig ausgegangen bzw. musste der Plan umgeschmissen werden, ABER alle 3 Rennen wurden durchgeführt und außer blauen Flecken gab es keine Unfälle und die Gesichter der Athleten bei der Abschluss-Siegerehrung am Sonntag konnten schon einmal einen großen Teil des Stress der letzten Tage und Wochen kompensieren …

Bericht mit Fotos

im Bereich Archiv – Bericht 2015

Ergebnislisten

Fotos

toni_armin

Viele Siege bei der 4. Martini-Fischer-Schönleiten-Trophy. Beim Vertical am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein und Sommerstimmung setzte sich mit Toni Palzer der Topfavorit durch, der sich somit auch den Deutschen Meistertitel sicherte. In der Tageswertung gingen die beiden anderen Podiumsplätze an Nejc Kuhar (Slowenien) und Armin Neurauter, das Podium der Deutschen Meisterschaften wurde komplettiert von Thomas Trainer und Philipp Schädler.

Bei den Damen ging der Sieg nach Slowenien an Carmen Klanschnik, gefolgt von den Hand-in-Hand einlaufenden Johanna Erhart und Verena Streitberger. Der deutsche Meistertitel ging an Manuela Hartl.

Nach der „Nachmittagshitze“ zog es dann überraschend stark an, so dass aufgrund der nun schwierigeren Pistenverhältnisse noch zusätzliches Licht beschafft werden musste. Dank der Hilfe der Bergbahnen Saalbach gelang das und der Sprint konnte nach einer einstündigen Verschiebung um 18:30 Uhr gestartet werden. Auf der immer eisigeren Strecke gab es dann harte Kämpfe, aber auch einiges an Pech, doch am Ende setzten sich mit Martin Weißkopf, Armin Neurauter und Patrick Innerhofer doch keine Unbekannten durch. Bei den Damen sicherte sich Michaela Eßl den ersten Österreichischen Meistertitel im Sprint, gefolgt von Johanna Erhart und Heidi Bernsteiner.

Mehr Infos, Fotos usw. folgen in den nächsten Tagen, denn die Zeit ist etwas knapp, weil ja morgen bzw. heute schon wieder der nächste Bewerb der Schönleiten-Trophy ansteht: das Individual.

Ergebnisliste Vertical ASTC

Ergebnisliste Sprint inkl. ÖM

DSC_0411

Es ist alles gerichtet für die 4. Martini-Fischer-Schönleiten-Trophy. Im Hintergrund des Bildes von Emilia mit der Trophäe für die neue Österreichische Meisterin sieht man die ursprünglich angedachte Location für den Sprint. Naja, fahren wir halt wieder taleinwärt. Leider braucht daher morgen keiner in Viehhofen stehen bleiben, sondern einfach NOCH 5 km weiterfahren bis zur Talstataion der Schönleitenbahnen. Das ist die erste große Gondelbahn, große Parkplätze und bei Sport Heugenhauser (direkt neben Talstation) findet ihr das Rennbüro und gegenüber der Straße dann Start für Vertical + Sprint. Das Rennbüro ist ab spätestens 11:30 Uhr durchgehend geöffnet.

individual2015_neu

Wir haben selber schon gezweifelt, weil man fürs Bergabfahren einfach Schnee braucht, aber wir haben von den Bergbahnen Saalbach-Hinterglemm für 3 Stunden die „Weißbach“-Piste bekommen (Streckensperre nur für uns!), worauf wir dann die Abfahrt 3 x gleich herunterführen. Wir werden einige Bänder setzen und auch Richtungstore, weil gerade herunter ist einfach zu schnell und gefährlich, aber es geht einfach nicht anders. Dafür ist aber der Großteil der Bergauf-Passagen abseits der Piste und vor allem mit Traumpanorama mit Blick auf Großglockner, Großvenediger, Kitzsteinhorn, Hochkönig, Dachstein, Kitzbüheler Horn, Wilder Kaiser, Leoganger Steinberge, Loferer Steinberge usw.

Die Herren laufen die 2. Schleife 2 mal und kommen so auf ca. 1400 Höhenmeter, alle Nachwuchsklassen (auch Junior männlich) laufen die 2. Schleife nur 1 mal und haben daher 950 Höhenmeter. Der Start erfolgt um 10:00 Uhr bei der Mittelstation Schönleiten (genauer gesagt Talstation des 6er-Sesselliftes), das Ziel ist 20 HM oberhalb der Mittelstation (der Unterschied Start/Ziel ist notwendig, damit wir den Publikums-Skilauf nicht kreuzen müssen. Mehr Infos noch in den nächsten Tagen hier auf der Website.

saalbach_homeoflaessig

Das ist wirklich lässig, denn von den Saalbacher Bergbahnen haben wir nicht nur die Ersatzstrecke bei den Schönleiten-Bahnen in Jausern bekommen, sondern als Zugabe auch noch eine SAISONKARTE für das gesamte Skigebiet Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn, die so nebenbei auch noch für die Schmittenhöhe in Zell am See und das Kitzsteinhorn in Kaprun gilt.

Wer jetzt aber denkt, dass das alles ist, von unserem Hauptsponsor Fischer Sports bekommen wir insgesamt 5 Skier für die Tombola zur Verfügung gestellt: einen Alpinski, zwei Alpattack-Tourenski und zwei Transalp 80 Tourenski! Und zum Drüberstreuen gibt es dann noch 20 Tageskarten von Schmittenhöhe und Saalbach-Hinterglemm, 3 Startplätze für die Mountain-Attack und am Sonntag noch Sachpreise von Sport Simon im Wert von 750 Euro! Nicht schlecht, oder?

aktuelle Programm-Änderungen

  • Streckenverlegung von Viehhofen nach Jausern zu den Schönleitenbahnen (4 km weiter drinnen im Tal)
  • neue Startzeit Vertical 14:00 Uhr (Hobbyklasse + Schüler 13:15 Uhr)
  • neue Startzeit Qualifikation Sprint 17:00 – 18:00 Uhr, K.O.-Läufe ab 18:30 Uhr
  • wir haben einen tollen Plan für das Individual, am Dienstag hoffen wir auf das O.K. von den Bergbahnen, so dass wir die Strecke veröffentlichen können
  • eine Startnummer für alle Bewerbe: bei allen 3 Bewerben bekommt man die gleiche Nummer, aber natürlich mehrere davon (2 x für Oberschenkel, 2 x für Rucksack und eine selbstklebende haben wir auch noch zum Probieren)

Keine Änderung: Volle Ausrüstung in den Rennklassen !!!

Nach wie vor gilt natürlich für das Vertical in der Rennklasse und alle Klassen beim Sprint und Individual die volle Ausrüstung gemäß ÖWO, heißt also auch am Samstag um 14:00 Uhr bereits mit Rucksack, Schaufel, Sonde, Pieps, Helm usw., siehe hier der Auszug aus der ÖWO:

ausrüstung_öwo

Die einzige Ausnahme besteht für die Hobby-Klasse beim Vertical. Hier wird die Ausrüstung nicht geprüft und es gibt auch keine Strafen. Einziges verpflichtendes Ausrüstungsteil ist ein Helm, obwohl natürlich Skier auch nicht schaden würden 😉

schoenleiten_tal

Das hört sich jetzt war nicht sehr überraschend an, doch konkret heißt das, dass es nicht von Viehhofen zur Bergstation der Schönleitenbahnen (Poltenlift) geht, sondern stattdessen das Vertical von der Tal- zur Mittelstation der Schönleitenbahnen wandert. Der Start befindet sich daher 4,5 km weiter taleinwärts Richtung Saalbach. Der Sprint wird ebenfalls an dieser Stelle ausgetragen werden und auch das Rennbüro und Restaurant für Essen / Siegerehrung befindet sich dort. Somit befinden sich dann Parkplatz, Rennbüro, Restaurant und Start innerhalb von 100 Metern, direkt an der Hauptstraße. Auch nicht so schlecht, oder? Hier das neue Streckenprofil des Vertical, bei Renninformationen und Programm sind auch bereits alle Aktualisierungen IN ROT eingearbeitet.

vertical_profil_schoenleiten