oesv_card_nummer

 

 

  • Bei Nachnennungen vor Ort MUSS man die ÖSV-Karte mithaben (eine aktuelle, die vom Titelbild von mir wäre nicht gültig, weil von der Vorsaison!
  • Wer bei skizeit.at als Athlet aufscheint, wird auch angenommen
  • Die ÖSV-Mitgliedschaft über den Club Skibergsteigen Österreich ist nicht mehr gültig, der Club wurde aufgelöst!
  • Nachnennungen nur bis ca. 09:45 Uhr, sonst geht sich ein Start nicht mehr aus.
  • Die endgültigen (verbindlichen) Quali-Zeiten erfährt ihr dann beim Start.

startliste_sprint

Hier seht ihr die unverbindlichen provisorischen Startzeiten für den Sprint. Es kann jeweils einige Minuten vorher/nachher werden bzw. wer schon oben ist, früher starten will und die Strecke ist gerade frei, kein Problem (es sind ja noch Lücken drinnen, weil Startintervall 30 s).

 

zusatzlos_screenshot_unten

Die Tombola für alle findet im Anschluss an die Siegerehrung beim Hotel Gasthof Oberwirt statt (ab 18:00 Uhr in Viehhofen). Dabei bekommt jeder Starter ein Zusatzlos. Damit „muss“ er/sie sich dann entscheiden, ob das zusätzliche Los auf Saison-/Tageskarten für Saalbach/Zell am See/Kitzsteinhorn, Fischer Alpattack Tourenski oder Jacken von Martini-Sportswear gesetzt wird. Möglich ist das direkt beim Abholen der Startnummer im Rennbüro. Somit wird hoffentlich verhindert, dass jemand etwas gewinnt, das er/sie dann gar nicht verwenden darf. Somit also, gut regenerieren bis Samstag und dann viel Erfolg beim Wettkampf und dann viel Glück bei unserer Tombola!

skigebiet_beschriftet_final

Ein großes Danke an die Bergbahnen Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn! Weil heuer noch weniger Schnee als in den Vorjahren liegt, müssen/dürfen wir wieder auf die Pisten der Schönleitenbahnen ausweichen. Daraus ergeben sich folgende Änderungen:

  • Der Zeitplan wird generell um 1 Stunde nach hinten gelegt, die Seiten Infos und Programm wurden schon aktualisiert
  • Alles findet bei den Schönleiten-Bergbahnen statt: In Viehhofen nicht stehen bleiben, sondern ca. 4,5 km weiter fahren bis zur Talstation der Schönleitenbahnen. Die kann man nicht verfehlen, denn links und rechts sind viele Parkplätze (GRATIS für uns benutzbar), über die Straße geht eine Gondelbahn, rechts ist ein weißes Schneeband den Berg hinauf und am unteren Rand des Schneebandes steht ein Startbogen von Sport 2000. Das Rennbüro befindet sich neben der Talstation in der Skischule/Skiverleih Heugenhauser, die Rucksäcke werden in der Talstation abgegeben.
  • Die Teilnehmer des Sprints und auf der Kurzdistanz des Verticals können mit den Bergbahnen bis zur Bergstation beim Wildenkar GRATIS auffahren. Oben rechts aussteigen, auf den Skiweg mit der Nummer 62 zum Berghotel Seidlalm, dann sieht man schon die Fahnen und Transparente für Sprint auf der 63er-Piste, wo etwas oberhalb der Poltenlift-Talstation (der 6er-Sessellift in Richtung Leogang) der Start und das Ziel für den Sprint aufgebaut ist.
  • Start Sprint Qualifikation 10:00 Uhr, erste Auffahrtmöglichkeit mit den Bergbahnen um 8:30 Uhr, beim Abholen der Startnummer kann man sich die ungefähre Zeit des Quali-Laufes aussuchen (natürlich umso früher, desto mehr Auswahl); Start K.O. um 12:00 Uhr, Finalläufe wahrscheinlich bis 13:30 Uhr, Siegerehrung gleich anschließend beim Sprintgelände
  • Start Vertical 15:00 Uhr im Tal bzw. Vorstarter (gleiche Strecke, gleiche Ergebnisliste) um 14:15 Uhr im Tal bzw. Hobbystarter auf der Kurzdistanz um 14:15 Uhr bei der Mittelstation.
  • Siegerehrung für das Vertical mit großer Tombola ab 18:00 Uhr im Hotel Gasthof Oberwirt in VIEHHOFEN!
preise_1dez

O.K., Schnee haben wir auch heuer noch keinen in Viehhofen, zumindest Mitte Dezember. Die beiden Rennen werden daher zu 99 % taleinwärts zu den Schönleiten-Bahnen verschoben. Genauere Strecken-Infos sollten am Wochenende fixiert werden und dann hier veröffentlicht werden. Was wir allerdings schon haben, sind unsere Top-Preise von unseren Sponsoren Martini, Fischer und den Bergbahnen Saalbach-Hinterglemm sowie Sport Simon 2000 in Saalfelden !!! Daher Anmelden, Anmelden, Anmelden

sprint_teaser

  • Offene Österreichische Meisterschaften und LM Salzburg im Sprint
  • Voraussetzung für die Meisterschaftswertung ist die ÖSV-Mitgliedschaft, beim Rennen kann man aber auch ohne ÖSV-Mitgliedschaft teilnehmen
  • neue Streckenführung (auch neue Ersatzstrecke)
  • Wertungsklassen (und Medaillen) für Seniors, Masters, Juniors, Cadets und Schüler
  • 20 Euro (Rennen, Sachpreise, Medaillen, Startpaket, Essen/Getränk, Tombola)
  • Gratis-Weißwurstparty mit Erdinger-Ausschank für Zuschauer und Teilnehmer (auch für Vertical-Teilnehmer)
vertical_teaser_v2

  • Start Vertical 14:00 Uhr (Vorstarter & Hobby ab 13:15 Uhr)
  • ca. 1000 Höhenmeter, überwiegend im freien Gelände, wenn nötig mehrere Ersatz-Strecken im ganzen Tal (mit sehr guten Schnee-Anlagen)
  • Helm, Rucksack, Schaufel, Sondet, etc. nicht nötig (es gilt das vereinfachte Skimo-Basisreglement)
  • Wertungsklassen für Seniors, Masters und Nachwuchs
  • 20 Euro bzw. 30 Euro für beide Rennen (inkl. Essen/Getränke, Startpaket, Tombola, etc.)

collageDanke an so viele Leute!!! Einige geplante Sachen sind nicht vollständig ausgegangen bzw. musste der Plan umgeschmissen werden, ABER alle 3 Rennen wurden durchgeführt und außer blauen Flecken gab es keine Unfälle und die Gesichter der Athleten bei der Abschluss-Siegerehrung am Sonntag konnten schon einmal einen großen Teil des Stress der letzten Tage und Wochen kompensieren …

Bericht mit Fotos

im Bereich Archiv – Bericht 2015

Ergebnislisten

Fotos

toni_armin

Viele Siege bei der 4. Martini-Fischer-Schönleiten-Trophy. Beim Vertical am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein und Sommerstimmung setzte sich mit Toni Palzer der Topfavorit durch, der sich somit auch den Deutschen Meistertitel sicherte. In der Tageswertung gingen die beiden anderen Podiumsplätze an Nejc Kuhar (Slowenien) und Armin Neurauter, das Podium der Deutschen Meisterschaften wurde komplettiert von Thomas Trainer und Philipp Schädler.

Bei den Damen ging der Sieg nach Slowenien an Carmen Klanschnik, gefolgt von den Hand-in-Hand einlaufenden Johanna Erhart und Verena Streitberger. Der deutsche Meistertitel ging an Manuela Hartl.

Nach der „Nachmittagshitze“ zog es dann überraschend stark an, so dass aufgrund der nun schwierigeren Pistenverhältnisse noch zusätzliches Licht beschafft werden musste. Dank der Hilfe der Bergbahnen Saalbach gelang das und der Sprint konnte nach einer einstündigen Verschiebung um 18:30 Uhr gestartet werden. Auf der immer eisigeren Strecke gab es dann harte Kämpfe, aber auch einiges an Pech, doch am Ende setzten sich mit Martin Weißkopf, Armin Neurauter und Patrick Innerhofer doch keine Unbekannten durch. Bei den Damen sicherte sich Michaela Eßl den ersten Österreichischen Meistertitel im Sprint, gefolgt von Johanna Erhart und Heidi Bernsteiner.

Mehr Infos, Fotos usw. folgen in den nächsten Tagen, denn die Zeit ist etwas knapp, weil ja morgen bzw. heute schon wieder der nächste Bewerb der Schönleiten-Trophy ansteht: das Individual.

Ergebnisliste Vertical ASTC

Ergebnisliste Sprint inkl. ÖM

DSC_0411

Es ist alles gerichtet für die 4. Martini-Fischer-Schönleiten-Trophy. Im Hintergrund des Bildes von Emilia mit der Trophäe für die neue Österreichische Meisterin sieht man die ursprünglich angedachte Location für den Sprint. Naja, fahren wir halt wieder taleinwärt. Leider braucht daher morgen keiner in Viehhofen stehen bleiben, sondern einfach NOCH 5 km weiterfahren bis zur Talstataion der Schönleitenbahnen. Das ist die erste große Gondelbahn, große Parkplätze und bei Sport Heugenhauser (direkt neben Talstation) findet ihr das Rennbüro und gegenüber der Straße dann Start für Vertical + Sprint. Das Rennbüro ist ab spätestens 11:30 Uhr durchgehend geöffnet.